NEUER TOURAUFTAKT / AUTODROM MOST

NEUER TOURAUFTAKT / AUTODROM MOST

Wie bereits am Montag auf Facebook mitgeteilt, wird nun die 14.Auflage der Erzgebirgstour am 12.Juli auf dem Autodrom Most mit einem Mannschaftszeitfahren und einem anschließenden Rundenrennen beginnen.

“Das Landratsamt Erzgebirgskreis hat nicht den Mut, uns für die ursprüngliche 1.Etappe für das Wohngebiet in Aue-Bad Schlema eine 90-minütige Genehmigung zu erteilen. Das Starterfeld und auch wir als Veranstalter brauchen Planungssicherheit und keine Ungewissheit. Da der Sachsenring in 2019 im Juli komplett ausgebucht ist, haben wir uns für den Autodrom in Most entschieden. Die Rennstrecke in Most ist enorm sprinterfreundlich mit nur 10 Höhenmeter je Runde (4,22 Kilometer). Das hat gut zu unserem diesjährigen Konzept gepasst. Neben der Strecke sowie einem tollen Panorama stimmen auch die sanitären Einrichtungen und es sind ausreichend Parkplätze vorhanden. Auf dem Gelände kann kostenfrei übernachtet und für die Verpflegung kann das Restaurant genutzt werden”, so Markus Illmann, Vorsitzender des RSV AUE.

Damit sich die Anreise nach Most noch mehr lohnt, beginnt die Erzgebirgstour zum zweiten Mal nach 2009 mit einem Mannschaftszeitfahren. Im Anschluss wird ein Rundenrennen (14 Runden) ausgetragen. Die Grundvorrausetzung zur Bildung einer Mannschaft haben wir nun von 3 Fahrer auf 2 Fahrer reduziert. Es sollte nun für jeden Fahrer einfacher sein, lediglich eine weitere Person für die Erzgebirgstour zu gewinnen, anstatt zwei Fahrer.

Finden bereits gemeldete Fahrer ohne Teamnamen einen Mannschaftskollegen, so können wir nachträglich den Teamnamen ergänzen. Dazu reicht eine kurze E-Mail an tourleitung@erzgebirgstour.de. Der Mannschaftskollege trägt bitte bei der Anmeldung gleich den Teamnamen ein.

Für Starter, welchen es nicht gelingt, einen weiteren Teamfahrer zu finden, gilt der Einzelstart. Ist der Fahrer langsamer als das langsamste Team, erhält er diese Zeit gutgeschrieben. Ist er schneller, zählt die tatsächlich gefahrene Zeit. Das Mannschafts/Einzelzeitfahren geht in die Fahrer,- und Mannschaftswertung ein. Sprintpunkte oder Zeitgutschriften werden nicht vergeben.

Nachdem Zeitfahren geht der Kampf der Sprinter los, bevor am nächsten Tag die Kletterer gefragt sind. Anlässlich der 14.Auflage gilt es 14 Runden auf dem Autodrom in Most gemeinsam zu absolvieren. Wie das Zeitfahren, wird im Uhrzeigersinn gefahren. In jeder zweiten Runde auf der Start,- und Zielgeraden gibt es Zwischensprintpunkte zu vergeben. Die Strecke ist mit 10 Höhenmeter je Runde extrem flach, weswegen sich eine Entscheidung nach 59 Kilometern im Massensprint ankündigt.

Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten und hoffen, dass Euch der neue Tourauftakt zusagt. Die Startgebühr bleibt trotz einer zusätzlichen Etappe natürlich unverändert.

Noch 114 Startplätze sind zu vergeben!

 

“EUER ERZGEBIRGSTOUR TEAM”